Patrick Jabs - Echt gut Kochen

Patrick Jabs – ECHT GUT KOCHEN!

Kategorie: Allgemein

Männlich… das ist der allererste Gedanke, der mir schon beim betrachten des Buch-Covers in den Sinn kommt! Auf schwarzem Hintergrund ein Bild von einem Stück Fleisch – natürlich auf einem rauem Holzbrett angerichtet. Dazu grobe, „zerstörte“ Blockschrift und passend eine raue Haptik des Buchdeckels (ohne Umschlag)… der Untertitel „Jeder Mann kann kochen (lernen)!“ wird da eigentlich schon überflüssig.

Auch die Innenseiten sind bewusst wild, rau und „männlich“ gestaltet – Grautöne mischen sich mit feurigem Rot. Alles wirkt sehr kraftvoll. Soviel zur Gestaltung – doch was gibt es inhaltlich zu erwähnen?

Wie ist das Kochbuch aufgebaut?

Die Einteilung von „ECHT GUT KOCHEN“ ist dann doch wieder sehr klassisch. Es gibt ein Vorwort und eine Einleitung von und über Patrick Jabs, welcher unter anderem durch Sendungen wie „Kochalarm“ bekannt ist. Dieses Vorwort ermuntert dann zunächst, sich an die Rezepte und das Kochen im Allgemeinen heranzuwagen und verspricht, viele nützliche Tipps zu verraten. Die nächsten Kapitel behandeln dann die verschiedenen Koch-Kategorien wie: Salat, Fonds, Saucen, Dressings, Suppen, Fleisch, Fisch, Pasta, Risotto, Gemüse und Nachtisch.

Jabs - Blick ins Buch

Definitiv kein „Kochen für Anfänger“-Niveau!

„Das kann doch alles nicht so schwer sein…“ denkt man sich nach dem Einstieg und blättert dann motiviert durch die Rezepte.

Vieles sieht unheimlich lecker aus und liest sich auch verdammt gut! Und es ist nicht alles nur fleisch-lastig, wie das Cover eventuell anmuten ließe…

Allerdings glaube ich, dass es schon eher etwas für Fortgeschrittene Köche ist und nicht für Leser geeignet, die tatsächlich erste Koch-Schritte wagen! (was ja durch den Untertitel eventuell zu vermuten wäre). Manch Einer könnte durch Zutaten wie „kleine Drillinge oder Bamberger Hörnchen“, „Fischkarkassen“, „Noilly Prat“, „Flor de Sal“ oder ähnliches abgeschreckt werden.

Es ist also sicher eher geeignet für geübte Hobbyköche, die gerne mal was Neues ausprobieren möchten oder die für ein bekanntes Rezept den letzten Schliff suchen!

Kleine Kritik zum Buch

Was leider irritiert ist, dass bei den Rezepten nicht erwähnt wird, für wie viele Personen die Menge gedacht ist! Das kann sehr verwirren, besonders wenn man nicht geübt genug ist, um anhand der Mengenangabe die Personenzahl zu schätzen!

Jabs - Blick ins Buch

Positiv zu erwähnen sind aber definitiv die auffällig gekennzeichneten Tipps, die zahlreich gestreut sind. Da ist sicher für Jeden noch was dabei und man denkt oft „ach wirklich – muss ich mir merken“.

Im Glossar „Zu guter Letzt“ werden zum Glück sehr viele Fachbegriffe und Kochvorgänge kurz erklärt! Wer also wirklich Interesse hat und sich nicht abschrecken lässt, der hat hiermit ein gutes Buch zur Hand, um künftig kulinarisch zu beeindrucken!

    Kommentieren

    VEGETARISCH! Das Goldene von GU.
    Der Kochbuch.de Newsletter
    Halte dich mit unserem Newsletter über die Neuigkeiten
    auf kochbuch.de auf dem Laufenden.
    Anmelden

    * Pflichtfeld. Du erhältst eine E-Mail mit einem Link zur Bestätigung der Newsletteranmeldung (Double-Opt-in-Verfahren).
    Bitte überprüfe deinen Posteingang und gebenenfalls deinen Spam Ordner. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter.
    Eine Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

     
    close-link